DE  FR  
 
 
 

Zweischalenmauerwerk verputzt

Konstruktion


Aussenschale

  • Wetterschutz
  • Gestaltungselement
  • Sommerlicher Wärmeschutz

Innenschale

  • Wärmespeicher
  • Schallschutz
  • Tragfunktion
Luftschall: R'w ≥ 66 dB

Zwischenschicht
Wärmedämmung 80 - 140 mm

  • Mineralfaserplatten
  • Hartschaumplatten
U-Wert: 0.35-22 W/m2 K

Toleranzraum 10 mm

Innenraumgestaltung:

  • Sichtmauerwerk
  • verputzt
  • geschlämmt
  • gestrichen

 

Aufbau

Innenschale
Die innere Schale übernimmt in erster Linie die Tragfunktion. In der Regel genügt ein Einsteinmauerwerk von 120 mm. Um günstige Werte bezüglich Wärmeträgheit und Schallisolation zu erhalten, empfiehlt es sich jedoch eine Dicke von 150 mm zu wählen.


Wärmedämmschicht
Diese Zweischicht, welche primär die Wärmedämmung zu übernehmen hat, sollte reichlich dimensioniert werden. Die Mehrkosten von dickeren Platten sind im Ver-gleich zu besseren Wärmeisolationen gering und werden durch die Heizkostenein-sparungen in kurzer Zeit wieder amortisiert. Entsprechend den gestiegenen Anfor-derungen an die Wärmedämmung wählt man heute üblicherweise Isolations-stärken von 80 bis 140 mm. Damit erreicht man äusserst wirtschaftliche Konstruktionen. Um die erwünschte Schutzwirkung auch effektiv und auf die Dauer zu gewährleisten, muss das Dämm-Material einer ganzen Reihe von Anforderungen genügen. Es soll wärmedämmend, nicht brennbar und alterungsbeständig sein. Beim Kalksandstein-Zweischalenmauerwerk kann im Normalfall auf eine Dampfbremse (warmseitig) verzichtet werden.