DE  FR  
 
 
 

Mauerwerk mit Aussenisolation

Konstruktion


Verputz

  • mit Bewehrungsgittergewebe
  • Wetterschutz
  • Gestaltung und Farbgebung helle Farbtöne
Dampfdurchlässiger Putzaufbau


Kalksandstein-Mauerwerk

  • Tragfunktion
  • Schallschutz
  • Wärmespeicher


Luftschall: R'w ≥ 53 dB

Wärmedämmung 80 - 140 mm

Hartschaum- oder Mineralfaser-Platten

U-Wert: 0.36-0.23 W/m2 K


Vorteilhafter, ebener Untergrund:
KS-Mauerwerk

 

Innenraumgestaltung:

  • Sichtmauerwerk
  • verputzt
  • geschlämmt
  • gestrichen


Aufbau

Kalksandstein-Wand
Die Mauerkonstruktion als Träger der verputzten Aussenwärmedämmung übernimmt die Tragfunktion.

Dampfdiffusion
Das Kalksandstein-Mauerwerk weist keine Einschränkungen in der Systemwahl von Aussenisolationen auf. Die Schicht soll dampfbremsend, aber nicht dampfsperrend sein.


Wärmespeicherung
Die Wärmespeicherung muss bei mehrschichtigen Wandkonstruktionen von der Schicht auf der warmen Seite erbracht werden. Sie gleicht kurzzeitige Heizungsunterbrechungen im Winter und Sonneneinstrahlung im Sommer aus. Daher hat sich für dauerbeheizte Gebäude die hohe Speichermasse des Kalksandstein-Mauerwerks besonders bewährt.

Die Massgenauigkeit des Kalksandstein-Mauerwerks schafft einen ebenen Untergrund für die Wärme-Dämmplatten. Diese werden entweder geklebt oder mechanisch befestigt. In beiden Fallen wird durch den planebenen Untergrund die Montage wesentlich vereinfacht.

Schalldämmung
Die Schalldämmung erfolgt vorwiegend durch Masse. Das Kalksandstein-Mauerwerk gewährleistet eine sehr gute Schalldämmung.